Ausbildungsinhalte

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung folgt dem ganzheitlichen Ansatz des Integralen Yoga. Dieses System wurde über tausende von Jahren in der Tradition der Nath-Yogis weitergegeben und im 20.Jahrhundert von dem Yoga Meister Swami Sivananda Saraswati der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

In diesem System werden Körper, Sinne, Emotionen, Geist, Intellekt, Ego, Energiesystem als Einheit angesehen, die für eine gesunde Entwicklung gleichmäßig angesprochen werden müssen.

Wir werden uns in Praxis und Theorie mit den folgenden Themen beschäftigen:

tyb

Hatha Yoga

Im System des Hatha Yoga wird der Körper sehr hoch angesehen. Da er ein greifbares Werkzeug für die Übungen ist und als eins der besten Mittel, die Erleuchtung zu erreichen angesehen wird

In diesem Kurs wirst du Hatha Yoga als einen Weg zu perfekter körperlicher, geistiger und emotionaler Gesundheit kennenlernen. Neben dem Erlernen der korrekten Ausführung der Körperstellungen (Asana), werden wir sehr Konzentration auf Atemübungen und -führung lenken, um uns der feinstofflichen Energie bewusster zu werden, sie zu erhöhen und lenken zu lernen. Nach der Reinigung der Energiekanäle werden wir mit dem Erwecken der mystischen Energie (Kundalini Shakti) beginnen, um so den Geist auf die Transzendenz vorzubereiten.

Außerdem wirst du Übungssequenzen für verschiedene Yogakurse lernen:

  • Leicht- fordernd
  • Yoga auf dem Stuhl
  • Yoga mit Schwangeren
  • Yoga für den Rücken

Da ein guter Yoga Unterricht stark von der Unterichtserfahrung des Lehrers abhängt, werden wir uns sehr intensiv mit Unterrichtsmethodik und –praxis beschäftigen.

Raja Yoga

Raja Yoga wird oftmals als der Yoga der Meditation bezeichnet. Es ist jedoch ein System, dass in der Ausführung Hand in Hand mit dem Hatha Yoga geht. Wir werden verschiedene Meditationstechniken aus dem Yoga, Zen und Christentum erlernen, um den Geist zu erheben und zur Ruhe zu bringen.

Nada Yoga

Die Wissenschaft des Nada Yoga macht sich den starken Einfluss von Musik und Klang auf den Geist zu Nutzen. Die Nada Yoga Philosphie besagt, dass die gesamte Schöpfung aus Schwingung besteht. Um zurück zu unserem göttlichen Ursprung zu kommen, müssen wir nur lernen, Geist und Wahrnehmung auf die feinere Schwingungen einzustellen und so zum Zustand der Transzendenz zu kommen. Hierzu werden wir lernen die Stimme als Instrument/Werkzeug zu nutzen, um das Erleben der Schwingung zu verfeinern.

Mantra Yoga

Mantras sind sehr präzise Wort und Musik Kombinationen, die von den Sehern und Weisen in der Transzendenz erfahren wurden. Jedes Mantra beherbergt eine spezifische Kraft und Auswirkung, so dass wenn ein Mantra für eine längere Zeit korrekt rezitiert wird, das energetische, geistige und karmische Feld des Praktizierenden sehr positiv beeinflusst werden kann.

Gian (oder Jnana) Yoga

Die Grundvoraussetzungen für spirituelle (und auch weltliche) Entwicklung sind richtige Unterscheidungskraft (welcher Weg ist gut für mich, wo liegt meine Aufgabe, etc.) und Gleichmütigkeit/Zufriedenheit. Hierzu werden wir verschiedene Techniken erlernen und uns mit unterschiedlichen philosophischen Ansätzen beschäftigen, um so den Intellekt zu reinigen und stärken.

Bhakti Yoga

In der Bhakti Yoga Praxis beschäftigen wir uns mit Texten und Übungen, die unsere Hingabe an Gott vertiefen und das Herz öffnen. Wir lernen unsere Emotionen wahrzunehmen, zu akzeptieren und für Wachstum und Befreiung einzusetzen.

Karma Yoga

Karma Yoga ist die Praxis des Wirkens im Namen des Herrn und zur Erhebung der Menschheit. Sie lehrt uns, dass wir als Individuum und als Gesellschaft nur wachsen und erblühen können wenn wir uns als Teil eines Ganzen, eines Wesens erkennen und erleben. Durch diese Praxis vertieft sich unser Vertrauen in die göttliche Führung und darauf, dass wir immer gut versorgt werden.

Anatomie

Über das Erlernen der Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers kann man eine tiefe Verbindung und Ehrfurcht gegenüber der Schöpfung erfahren. Das Wunderwerk unseres Körpers zu verstehen, hilft uns, uns besser um ihn zu kümmern, die Yogaübungen korrekter auszuführen, ein besseres Verständnis für die Bewegungsmuster der Teilnehmer zu entwickeln und verständliche Ansagen machen zu können. Wir werden uns mit dem Skelett,

Gelenken, Muskeln, Nerven, Organen und Sinnen beschäftigen.

Yoga als Business

Der Beruf des Yoga-Teilens ist ein Segen an sich! Wir dürfen unsere eigenen erhebenden Erfahrungen mit andern teilen, bezeugen, wie auch die Teilnehmer erhoben werden und werden auch noch dafür bezahlt. Welch ein Segen! Der geschäftliche Aspekt bleibt vielen jedoch verschlossen und wird oft mit falschen moralischen Blockaden belegt. Wir werden dir in zeigen, wie du dein Geschäft vernünftig aufstellen kannst, so dass du dich voll auf das Teilen dieser wundervollen Wissenschaft konzentrieren kannst.